Zusatzqualifikation zum/zur Betriebsassistent/in im Handwerk 

Seit Februar 2003 bietet die Friedrich-Ebert-Schule in Kooperation mit der Handwerkskammer Wiesbaden die Zusatzqualifikation Betriebsassistent/in im Handwerk an.

Was bedeutet Zusatzqualifikation zum/zur Betriebsassistent/in im Handwerk 
Betriebsassistent/in im Handwerk ist ein doppelt qualifizierender Ausbildungsgang. Parallel zur Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf (z. B. Kraftfahrzeugmechatroniker/in) wird durch eine integrierte Fortbildung die Zusatzqualifikation Betriebsassistent/in im Handwerk erworben. Die Zusatzausbildung dauert 3 Jahre. Der Unterricht findet mittwochs von 14:15 bis 16:45 Uhr statt. 

Voraussetzungen 
Abitur (Allgemeine Hochschulreife), Fachabitur, guter Mittlerer Bildungsabschluss (Realschulabschluss) 

Ansprechpartner 
Bei Fragen und weiteren Informationen stehen Ihnen an der Friedrich-Ebert-Schule gerne folgende Ansprechpartner zur Verfügung:  
Herr Jens Foerster, Tel. 0611/315218
E-Mail: jfoerster @ fes-wiesbaden.de 

Weitere Informationen erhalten Sie unter  
E-Mail: info @ hwk-wiesbaden.de
https://www.hwk-wiesbaden.de/artikel/die-fortbildungspruefung-44,840,2566.html

Abschluss
Die Betriebsassistenten stellen im Handwerk die Verbindung zwischen dem technischen und kaufmännischen Bereich im Unternehmen dar. 
Gesellen mit dieser Zusatzqualifikation werden nach nur zwei Jahren Gesellentätigkeit zur Meisterprüfung zugelassen. Sie sind vom Teil III (Wirtschaft und Recht) der Meisterprüfung befreit. Somit absolvieren sie lediglich drei von vier Prüfungsteilen. 

Prüfung 
Die Fortbilungsprüfung wird bei der Handwerkskammer abgelegt. Nach erfolgreichem Berufsausbildungsabschluss wird das Prüfungszeugnis über die Zusatzqualifikation ausgehändigt. 

Menü schließen